Abendandacht Nr. 22


Guten Abend,

bei Renovierungsarbeiten am Dach der Abteikirche von Werden, im Ruhrgebiet, passierte ein spektakuläres Unglück. Ein Dachdecker, der seine Leiter in einen Turmhaken einhängte, bemerkte zu spät, dass der Haken angerostet war. Als er ungesichert auf der Leiter hinaufkletterte, gab der Haken nach. Bei dem furchtbaren Sturz in die Tiefe fiel der Handwerker, jedoch wie durch ein Wunder, genau auf ein weidendes Lamm. Das Tier wurde von dem herabstürzenden Mann zerschmettert. Der Dachdecker selbst kam mit dem Leben davon. Das ahnungslos grasende Lamm hatte den Sturz abgefedert, sodass der Mann nahezu unverletzt blieb.Diese unglaubliche Bewahrung hat den Dachdecker so beeindruckt, dass er ein kleines Denkmal in Auftrag gab. Er ließ ein Lamm aus Stein meißeln und zur Erinnerung an dieses Schutzerlebnis im Mauerwerk des Turmes anbringen.

Bild "Abendandachten:Lamm.jpg"

Als sich Jahre später ein Kirchenbesucher, Julius Anton von Poseck, nach der merkwürdigen Skulptur erkundigte und von der Geschichte hörte, schrieb er daraufhin das bekannte Passionslied: „Auf dem Lamm ruht meine Seele, betet voll Bewunderung an. Alle, alle meine Sünde hat sein Blut hinweg getan!“

Unseren Sündenfall, alle unsere Ausrutscher und Abstürze, jeden Abfall von Gott und seinem Gebot hat Jesus Christus auf sich genommen. Er ist das Lamm Gottes, das die Sünden der Welt trägt. Doch das ist kein „Zufall“. Jesus hat sich ganz bewusst dem ewigen Tod und Verderben in den Weg gestellt. Wenn du ihm deine Schuld bekennst und IHN als den „Sündenbock“ für alle deine Vergehen anerkennst, wirst du erleben, was diesem Dachdecker das Leben gerettet hat: Das Lamm Gottes, ERträgt mich. Das ist der einzige Weg zur Rettung und zum Frieden mit Gott.

In Jesaja 53,6.7 beschreibt Gott schon dieses Geschehen: Der HERR aber hat unser aller Schuld auf ihn fallen lassen. Er wurde misshandelt, aber er beugte sich und tat seinen Mund nicht auf wie das Lamm, das zur Schlachtung geführt wird und wie ein Schaf, das sich nicht wehrt, wenn es geschoren wird, hat er alles widerspruchslos ertragen. Man hörte von ihm keine Klage.

Wenn du auch gerade den Eindruck hast, du fällst ins Bodenlose,

  • weil vermeintliche Sicherheiten zerbrochen sind oder
  • weil alle Selbstsicherungsstrategien in dieser Krise versagen
  • wenn dich die Angst schlaflos wachliegen lässt, weil scheinbar alles zerbricht

Jesus ist da. ER-trägt dich. Vertraue IHM.

  • Mit allen berechtigten Sorgen um deine Gesundheit
  • In allen offenen Fragen wegen deiner Arbeit
  • In allen größer werdenden Nöten um deine Ehe oder Familie
  • Im Angesicht des sich nahenden Todes.

ER ist der Vater aller Barmherzigkeit und der Gott allen Trostes.

Sefora Nelson beschreibt das so wundervoll und treffend in ihrem Lied:

Lege deine Sorgen nieder, leg sie ab in meiner Hand
Du brauchst mir nichts zu erklären, denn ich hab dich längst erkannt
  
Lege sie nieder in meiner Hand. Komm leg sie nieder, lass sie los in meiner Hand.
Lege sie nieder, lass einfach los. Lass alles falln, nichts ist für deinen Gott zu groß.

Lege deine Ängste nieder, die Gedanken in der Nacht
Frieden gebe ich dir wieder, Frieden hab ich dir gebracht

Lege deine Sünde nieder, gib sie mir mit deiner Scham
Du brauchst sie nicht länger tragen, denn ich hab für sie bezahlt

Lege deine Zweifel nieder, dafür bin ich viel zu groß
Hoffnung gebe ich dir wieder, lass die Zweifel einfach los


Wohl dem, der in allen Eventualitäten des Lebens und Sterbens weiß: „Ich bin auf Christus gefallen – ER ER-trägt mich.

Die älteren Abendandachten findest du unter chrischona-heidenheim.de oder chrischona-herbrechtingen.de. Seit gestern sind sie auch auf Youtube zu finden. Einfach auf Youtube - Chrischona Heidenheim eingeben und schon ist die Auswahl sichtbar. Gerne kannst du sie mit deinen Freunden und Bekannten teilen und sie abonnieren.

Am Ostersonntag wird es einen Auferstehungsgottesdienst über Youtube geben, der ab 10.10 Uhr zu sehen ist. Es soll auch ein Abendmahl gefeiert werden. Wer zuhause mitfeiern möchte, bitte ein Glas Wein oder Traubensaft und Brot bereithalten.

Sei behütet und gesegnet,

Bild "Abendandachten:lrappus.JPG"