Abendandacht Nr. 65


Guten Abend,

immer wieder bin ich zutiefst fasziniert, wenn ich mir die Vielschichtigkeit und Komplexität des menschlichen Körpers vor Augen halte. Wie fein die Balance zwischen Hormonen, Spurenelementen und Elektrolyten ist. Wie sensibel wir auch geringste Veränderungen reagieren und wie robust auf der anderen Seite die Widerstandskraft ist, wenn alles im Lot ist.

Viele Bestandteile dieser überlebenswichtigen Balance nehmen wir durch unser tägliches Essen und Trinken auf. Viele Vitamine muss der Körper von außen zugeführt bekommen, weil er sie selbst nicht herstellen kann.

Ohne Nachschub von außen würden wir schnell erkranken, schwach werden und bald darauf sterben.

So ist es z.B. mit Vitamin C. In früheren Zeiten waren besonders die Seefahrer von der Mangelerkrankung Skorbut betroffen. Circa 100 mg reichen für einen erwachsenen Menschen aus, um gesund zu bleiben. Vor allem frisches Obst enthält viel Vitamin C. Also täglich einen Apfel essen.

Als Menschen schaffen wir Vieles, aber wir sind auch bei Vielem auf den Nachschub von außen angewiesen. Ich vollbringe nicht alles durch mich selbst.

Bild "Abendandachten:Tabletten.jpg"

Wenn ich so darüber nachdenke, merke ich, dass es mit Gottes Vergebung sehr ähnlich ist wie mit Vitamin C. Klar kann ich anderen und mir vergeben und das ist super, wenn ich das täglich praktiziere. Aber dass mir vergeben wird, das kann ich nicht machen. Dazu brauche ich andere.

Menschen, die ich ungerecht oder unbedacht verletzt habe; über die ich schlecht geredet oder die ich verdächtigt habe. Aber eben auch Gott, an dem ich so oft schuldig werde. Den ich nicht beachte, dem ich nicht vertraue und so tue, als hätte ER keinen Anspruch auf mein Leben.

Jesus Christus ist das Vitamin C meines Lebens. Wenn ich mit IHM rede und IHN um Verzeihung bitte, löscht ER alle meine Schuld aus. ER weiß, dass ich Seine Hilfe von außen benötige, damit nicht nur mein irdisches, sondern auch mein ewiges Leben keinen Schaden nimmt.

Nimm dir doch heute Abend mal wieder oder auch zum ersten Mal Zeit, um mit IHM über deine „Gesundung“ zu reden. Du wirst erstaunt sein, wie ER in dein Leben eingreift und was ER zu tun im Stande ist, wenn du Seine Vergebung in Anspruch nimmst.


Einen überraschungsreichen Abend,


Bild "Abendandachten:lrappus.JPG"